Notice: Function amp_has_paired_endpoint was called incorrectly. Function called while AMP is disabled via `amp_is_enabled` filter. The service ID "paired_routing" is not recognized and cannot be retrieved. Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 2.1.1 hinzugefügt.) in /home/clients/d4ffddae1f1c35995f2f6870602d2d10/sites/preprod.skippers.ch/wp-includes/functions.php on line 6031

Notice: Function amp_remove_paired_endpoint was called incorrectly. Function called while AMP is disabled via `amp_is_enabled` filter. The service ID "paired_routing" is not recognized and cannot be retrieved. Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 2.1.1 hinzugefügt.) in /home/clients/d4ffddae1f1c35995f2f6870602d2d10/sites/preprod.skippers.ch/wp-includes/functions.php on line 6031

Notice: Function amp_has_paired_endpoint was called incorrectly. Function called while AMP is disabled via `amp_is_enabled` filter. The service ID "paired_routing" is not recognized and cannot be retrieved. Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 2.1.1 hinzugefügt.) in /home/clients/d4ffddae1f1c35995f2f6870602d2d10/sites/preprod.skippers.ch/wp-includes/functions.php on line 6031

Notice: Function amp_remove_paired_endpoint was called incorrectly. Function called while AMP is disabled via `amp_is_enabled` filter. The service ID "paired_routing" is not recognized and cannot be retrieved. Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 2.1.1 hinzugefügt.) in /home/clients/d4ffddae1f1c35995f2f6870602d2d10/sites/preprod.skippers.ch/wp-includes/functions.php on line 6031

Auch in diesem Winter wird es die Eidgenossen wieder in die Schweizer Berge ziehen. Welche Ziele bieten sich für Langlauf, Winter- oder Schneeschuhwanderungen an?

Text: Bernard Pichon

Schnee und Eis

Ein Familienausflug in die idyllische Winterlandschaft? Wie wäre es mit einer einstündigen Tour um einen zugefrorenen See oder Weiher?

1 Lac de Champex (Wallis)

Der auf einer Höhe von 1466 m oberhalb von Martigny gelegene Bergsee kann ganzjährig auf einem 1,7 km langen Uferweg umrundet werden. Auch für kleine Kinder ist die Tour geeignet, auf der mehrere Aussichtsbänke zum Verweilen einladen. Am Südwestufer befindet sich ein Picknick- und Spielplatz mit sanitären Anlagen. Mitunter ist Eislaufen möglich.

2 Lac Brenet (Vallée de Joux)

An der nördlichen Spitze des Lac de Joux, gleich hinter dem Bahnhof von Le Pont, weist ein gelbes Schild zum Rundwanderweg des Lac Brenet: eine 4 km lange Schleife ohne Steigung. Ein Dutzend Tafeln informieren auf der Strecke über die Geschichte des regionalen Gletschers (Während des Winters baute die Eisgesellschaft des Vallée de Joux das gefrorene Wasser ab. Die Blöcke wurden zunächst zersägt, zerschnitten und zwischengelagert und anschliessend bis in die Restaurants von Lyon oder Paris befördert.).

DCF 1.0

3 Etang de la Gruère (Jura)

Der Etang de la Gruère ist ein mehr als 120 Hektar umfassendes Naturschutzgebiet von gesamtschweizerischer Bedeutung. In dieser Hochmoorlandschaft hat sich innerhalb von 12 000 Jahren nach dem Ende der grossen Eiszeiten eine neun Meter dicke Torfschicht gebildet. Die unter hohen Nadelbäumen verlaufende Tour um den Moorsee ist einfach zu gehen. Schlittschuhlaufen ist erlaubt, erfolgt aber auf eigene Gefahr, da die Eisdicke nicht kontrolliert wird.

4 Schwarzsee (Freiburg)

Der Sage nach ist das Wasser dieses Sees so dunkel, weil sich ein Riese einst die Füsse darin gewaschen hat. Ein Rundweg lädt zur Erkundung dieses von schroffen Kalkbergen umrahmten glitzernden Bergsees ein. Lohnend ist ein Abstecher zum Seeweidbachwasserfall, dessen zu «Orgelpfeifen» gefrorenes Wasser ein tolles Fotomotiv abgibt.

5 Lauenensee (Bern)

Von Gstaad aus den Schildern nach Lauenen folgend gelangt man schliesslich über eine kleine Nebenstrasse (Kreuzen bisweilen schwierig) zum Parkplatz des Lauenensees. Von dort aus geht man den Louibach entlang und biegt anschliessend nach rechts ab. Unterhalb des Restaurants beginnt der herrliche Rundweg.

Schwindelerregende Höhen

Mit Bergbahnen lassen sich bequem spektakuläre Gipfel erreichen.

1 Glacier 3000 (Waadt/Bern)

Von der Passhöhe des Col du Pillon aus bringt uns die Gondel in zwei Abschnitten bis in 3000 Meter Höhe. Am Gipfel angekommen bieten sich sowohl für Wanderer als auch für Langläufer und Skifahrer zahlreiche Möglichkeiten. Wer die Bretter anschnallt, kann auf atemberaubenden Abfahrten seine Schwünge ziehen. Spaziergänger nehmen, mit gutem Schuhwerk ausgestattet, den Sessellift direkt zum Gletscher und brechen zu einer unvergleichlichen Tour auf. Auch bei einer Fahrt mit dem Hundeschlitten kann die einmalige Bergwelt erkundet werden; dabei fühlt man sich fast wie in Lappland.

2 Simmental (Bern)

Im Simmental garantieren 18 km abwechslungsreiche Loipen Langlaufspass für jedes Niveau. Die über die Gondelbahn Betelberg erreichbare Höhenloipe Haslerberg lockt mit einer faszinierenden Berglandschaft. Die Loipe Zweisimmen – St. Stephan – Lenk führt über 13 km an der Simme entlang. Auf dem Jaunpass, der das Simmental mit dem Greyerzerland verbindet, schlängeln sich zwei Langlaufloipen etwas abseits vom Skigebiet durch die verschneite Landschaft. Der Jaunpass ist zudem Ausgangspunkt für eine schöne Winterwanderung durch Bergwälder und über Alpweiden ins Gebiet Bädermoos, wo sich auch eine Grillstelle befindet. Spektakulär ist der Blick auf das Wildstrubel-Massiv mit den messerscharfen Spitzen der Gastlosen, die nicht zu Unrecht als «Dolomiten der Schweiz» bezeichnet werden. Die Bergkette besteht aus 61 Kalksteingipfeln, die in 10 Millionen Jahren durch Erosion entstanden sind. Die schroffen Zacken tragen eigenartige Namen wie Katze, kleiner Daumen oder Zuckerspitz …

Die 107 Meter lange und 80 Zentimeter breite Hängebrücke «Peak Walk» verbindet als einzige auf der Welt zwei Berggipfel miteinander und bietet eine grandiose Aussicht auf die Alpen: Auf dem schwindelerregenden Weg zwischen Vorgipfel und Hauptgipfel (Scex Rouge) lassen sich Matterhorn, Mont Blanc, Eiger, Mönch und Jungfrau bewundern.

Eine etwas pompös als «Kathedrale» bezeichnete Eisgrotte ist in etwa fünfzehn Minuten gefahrlos über einen markierten Weg zu erreichen. Die natürliche Grotte gestattet einen einzigartigen Einblick in das Gletscherinnere.